Teammitglieder


Hier findet ihr eine kurze Vorstellung unserer Teammitglieder.

Teammitglieder


Hier findet ihr eine kurze Vorstellung unserer Teammitglieder.

Ute Mückel

Mein Traum: ein Team!

Mein Ziel: ein Team!

Die Realität: das beste Team!!!!!

Ailine Roland

Alexander Borowski

Alexander Freiesleben

Seit 2001 mit Triathlonsport verbunden, seit 2007 im Team und fühl mich hier richtig wohl und hoffe dass es anderen auch so geht.

Und was ich schon immer sagen wollte: Triathleten sind alle verrückt!!! :-)

Alexandra Mitschke

<....>

dingdidldingdungding.... :-)

keep on racing... :-)

Andreas Bellscheidt

Viele nennen es verrückte Quälerei, wir Triathleten nennen es Leidenschaft. Just do it!

 

Axel Gerock

Ich freue mich, Teil eines so tollen Teams zu sein. Ich bin leidenschaftlicher Hobbytriathlet – und dank Ute auf dem Weg immer wieder zu neuen persönlichen Bestzeiten.

Beim Training und bei den Wettkämpfen suche ich vor allem einen Ausgleich zu meinem sehr fordernden Berufsleben. Genauso wichtig sind mir der Spaß am Sport und der Teamgedanke. Ob während der Wettkämpfe, beim gemeinsamen Training am Wochenende oder im Trainingslager: die dort entstandenen Freundschaften möchte ich nicht mehr missen!

Sportlich war ich eigentlich schon immer. In der Jugend war ich Florett- und Degenfechter. Im Sommer liebe ich Wasserski, im Winter fahre ich leidenschaftlich und schnell auf Schnee. Mit dem Schwimmen habe ich zwar erst sehr spät begonnen - doch rasch den Spaß daran gefunden. Seit 2009 arbeite ich nun mit Ute Mückel an meiner Fitness – und von Jahr zu Jahr wird es intensiver.

Seit 2010 auf Wettkämpfen unterwegs - zuerst viele olympische Distanzen (Kraichgau, Viernheim, Schluchsee; Nyon ), dann sehr viele Mitteldistanzen (Kraichgau, Mallorca, Walchsee, Zell am See /Kaprun) und in 2014 + 2015 die ersten beiden Langdistanzen in Roth. Auf ein spannendes und sportliches 2016 und die weitere Arbeit mit Ute freue ich mich daher ganz besonders.

Doch am Allerwichtigsten sind mir meine beiden Kinder, auf die ich sehr stolz bin: meine 20-jährige Tochter und mein Sohn, 18 Jahre, die mir nicht nur als anfeuernde Zuschauer an der ein oder anderen Wettkampfstrecke sehr viel Kraft geben.

Bernd Piening

Bettina Imig

Boernie Kefer

Carsten Henseleit

Hallo, ich bin Jahrgang 1969 und mache seit 8 Jahren Triathlon. Davor bzw. immer noch bestreite ich Berg-Marathons. Kurz um alles was nach Extrem schnuppert reizt  mich.

Cesare Trabattoni

Non mollare mai!

Christian Witte

Clemens Scholzen

2013 war ich froh, nach 5km Laufen nur ca. zwei Tage schmerzen zu spüren, von Schwimmen gar nicht zu sprechen....In der Zwischenzeit geht es etwas besser :)....Immer schön dem Ziel entgegen mit der Vorfreude auf das after Race Goody

 

Daniela Cornehls

Wir, Daniela und Heiko kommen aus Norderstedt bei Hamburg .

Sport hat uns schon immer sehr gut gefallen, vom Westernreiten, Radfahren, Laufen über Fitnesskurs und Bodybuilding war alles dabei.

Ein Bericht über Triathlon hat unser Interesse geweckt und siehe da, es gab eine Triathlon Veranstaltung in Norderstedt, quasi vor der Haustür.

Der My First -Triathlon am 04.09.15 wurde also gebucht (200 M Schwimmen, 10 Km Rad und 2,5 KM laufen)

Rad und Laufen kein Problem und das Schwimmen…“Ach die Schwimmtrainer im Fitness-Studio können uns das sicher mal schnell erklären, wie das mit dem Kraulschwimmen geht.

Wir bekamen dann aber zu hören „Mal eben schnell, geht auf keinen Fall!“ Als wir im Schwimmkurs nach 25 Metern „Kraulen“ mit Schnappatmung am Beckenrand nach Luft gerungen haben, wussten wir auch was sie damit meinten 😉

Den Mini-Triathlon haben wir, trotz des Schwimmens, gut gemeistert und waren ab da mit dem Triathlon-Virus infiziert.

Während eines Mallorca Urlaubs im Viva Blue, haben wir ein Ute Camp beobachten dürfen und überlegt, so ein Camp auch mal für uns auszuprobieren.

Gesagt und getan!

Wir haben nette Leute kennengelernt und fühlten uns bei Ute super gut aufgehoben.

Deshalb freuen wir uns sehr Teil dieses großartigen Teams sein zu dürfen!!!

Dieses Jahr nehmen wir unsere erste LD in Hamburg in Angriff und sind froh Ute an unserer Seite zu haben.

Egmont Foth

Sport gehört für mich genauso selbstverständlich zu meinem Leben wie meine Familie und mein Beruf. Triathlon ist die ideale Sportart, um mich rundum wohl zu fühlen. Nach verschiedenen anderen Sportarten, zu denen auch das Marathonlaufen gehörte, habe ich 2013 mit dem Triathlon begonnen. Ute hat mir das Kraulschwimmen beigebracht und in ihren Triathloncamps habe ich gute Freunde gefunden, mit denen wir, mein Frau und ich, gerne unseren sportlichen Urlaub verbringen.

Elfie Baltes

Hallo, ich bin Jahrgang 1955, lebe in Wiesbaden. Zum Triathlon kam ich 2003: nach zwölf Marathon's und einem Ermüdungsbruch im Fuß war Schwimmen und Radfahren angesagt. Kraulen konnte ich gar nicht, unser Schwimmtrainer meinte, das sieht aus nach Hundepaddeln, die Trainerin fand: ich stehe im Wasser wie ein Bergsteiger. Auch zwei Wochenend-Seminare haben zu keiner Verbesserung beigetragen, ich wollte Triathlon schon an den Nagel hängen. Dann besuchte ich im Dezember 2004 bei Ute ein Schwimmseminar und siehe da, es geht doch: habe nun vier IM gefinisht! Meine Bestzeit Schwimmen: 1:16. 2010 bin ich bei einem Sprint (die kurzen Sachen sind nicht meine Stärke, muss mich immer so hetzen) in Limburg als zweite Frau aus dem Wasser!

Elke van Engelen

Die ersten 50 Jahre des Lebens sind TEXT, der Rest ist KOMMENTAR!

Respektvoll und liebevoll im Miteinander macht uns zu einem besonderen Team! Ich bin stolz, dabei zu sein!

Guido Buderath

Heike Frahnert

Ich habe in der Vergangenheit schon viele Sportarten ausprobiert. Bis 2010 war ich vor allem viel mit dem Rad auf der Straße und Gelände unterwegs.
Das war mir dann irgendwann zu langweilig, deshalb habe ich mit dem Laufen angefangen.
Jetzt war der Schritt zum ersten Triathlon nicht mehr weit.

Im Team bin ich seit Ende 2016 und Ute kümmert sich schon etwas länger darum, dass es mir beim Training nicht langweilig wird.
Ich bin gespannt, was wir in den nächsten Jahren noch gemeinsam erreichen!

Heiko Cornehls

Wir, Daniela und Heiko kommen aus Norderstedt bei Hamburg .

Sport hat uns schon immer sehr gut gefallen, vom Westernreiten, Radfahren, Laufen über Fitnesskurs und Bodybuilding war alles dabei.

Ein Bericht über Triathlon hat unser Interesse geweckt und siehe da, es gab eine Triathlon Veranstaltung in Norderstedt, quasi vor der Haustür.

Der My First -Triathlon am 04.09.15 wurde also gebucht (200 M Schwimmen, 10 Km Rad und 2,5 KM laufen)

Rad und Laufen kein Problem und das Schwimmen…“Ach die Schwimmtrainer im Fitness-Studio können uns das sicher mal schnell erklären, wie das mit dem Kraulschwimmen geht.

Wir bekamen dann aber zu hören „Mal eben schnell, geht auf keinen Fall!“ Als wir im Schwimmkurs nach 25 Metern „Kraulen“ mit Schnappatmung am Beckenrand nach Luft gerungen haben, wussten wir auch was sie damit meinten 😉

Den Mini-Triathlon haben wir, trotz des Schwimmens, gut gemeistert und waren ab da mit dem Triathlon-Virus infiziert.

Während eines Mallorca Urlaubs im Viva Blue, haben wir ein Ute Camp beobachten dürfen und überlegt, so ein Camp auch mal für uns auszuprobieren.

Gesagt und getan!

Wir haben nette Leute kennengelernt und fühlten uns bei Ute super gut aufgehoben.

Deshalb freuen wir uns sehr Teil dieses großartigen Teams sein zu dürfen!!!

Dieses Jahr nehmen wir unsere erste LD in Hamburg in Angriff und sind froh Ute an unserer Seite zu haben.

Holger Hartmann

Huib van Engelen

Triathlon bedeutet für mich: mit Disziplin und Spaß jeden Tag neue Schritte zu machen auf dem Weg zum Erreichen meines Ziels. Das Ganze mit großartiger Unterstützung durch Ute Mückel!

 

Isabella Henseleit

Jahrgang 1972 und seit 2010 Triathletin: olympisch, Staffel-Rad in Roth, Staffel-Schwimmen beim Inferno Mürren / Schweiz, und hoffentlich auch bald IM 70.3.

Bei seinen vielen Bergmarathons begleiten wir unseren Bärli und feuern ihn begeistert an- das braucht auch Kondition! :-)

Lisa Beck-Werz

"Nichts ist mühsam, was man willig tut" zumindest langfristig :-)

Lutz Richter

Meine Name ist Lutz und ich gehöre zu den Ältesten hier im Kreis, mache seit 1996 Ausdauersport und seit 1999 Triathlon mit Schwerpunkt Langstrecke. Der Vorteil hier, man kann Talent durch Trainingsfleiß ersetzen, denn ich bin sowohl bewegungstechnisch, als auch ansonsten sportlich ziemlich talentfrei.

Dies hat mich auch bewogen, Ute´s Kompetenz in Sachen Schwimmen in Anspruch zu nehmen und sie hat die Hoffnung liebenswürdigerweise immer noch nicht aufgegeben....und ich will ihr die Hoffnung auch nicht nehmen ;-). Also schwimme, radele und laufe ich weiter durch die Gegend, unterstützt durch Ute´s Trainingspläne.

Ich kann sagen, daß ich seit 2001  so ziemlich viele Höhen und Tiefen des Sports miterlebt habe, aber irgendwie ist dieser Sport und besonders die Langdistanz für mich immer noch so faszinierend, daß ich mich jedes Jahr wieder zu einer und manchmal auch zu einer weiteren Langdistanz hinreißen lasse. Allerdings frage ich mich auch jedes Mal, wenn ich vorm Start ins Wasser gehe, warum ich mir das eigentlich wieder antue.

Freue mich , hier im Team zu sein und die anderen näher kennenzulernen.

Gruß und allzeit unfallfreies Training!

Lutz

Marco Wolf

6 Jahre hat es gedauert, nun bin ich hier :).

Seit meinem ersten Langdistanz Start 2008 in Roth treibt mich Ute von Bestzeit zu Bestzeit, mit allen Höhen und Tiefen ;). Ich mache auf jeden Fall so lange weiter bis es dann mal für Hawaii reicht :).

Markus Flade

Markus Hofmann

Hallo, ich bin der Markus, Jahrgang 1977 und gebürtiger Nürnberger. 

Triathlon mache ich seit 2005 und war bis 2018 auf allen Distanzen zu Hause. Aktuell bin ich nur noch Passiv-Triathlet, werde aber bestimmt bei dem einen oder anderen Wettkampf als Anfeuerer dabei sein.

Bild © af-photo.de

Martin Braun

Hallo, ich heiße Martin, bin Jahrgang 1962, wohne im Schwabenländle und liebe diesen Sport.

Zwischen 2008 und 2013 hatte ich mehrere sehr heftige Unfälle, die mir 10 Frakturen und eine unangenehme Lähmung am rechten Fuß einbrachten. Noch Anfang 2012 prophezeite mir mein Orthopäde, dass ich niemals wieder ohne zu humpeln gehen könnte. Als ich mich 2013 dem Triathlonsport zuwandte, tat ich es in der Hoffnung, dass eine so vielseitige sportliche Anforderung meiner Wiederherstellung am dienlichsten sein könnte. Die Anfänge waren schmerzhaft und forderten ganz viel Geduld. Inzwischen genieße ich den Sport sehr, habe schon einige Mitteldistanzen und einen Laufmarathon absolviert. 2019 hoffe ich, meine erste Langdistanz zu finishen.

Auf Utes Team bin ich über eines ihrer tollen Trainingscamps gestoßen. Es ist einfach schön mit so netten Leuten die gemeinsame Leidenschaft zu teilen. Also bin ich sehr gerne dem Team beigetreten. Ute begleitet uns mit ganz viel Sachverstand und guter Laune. Das tut Körper und Seele gut. Dafür vielen, lieben Dank.

Michael Borowski

Hi mein Name ist Michael (Mike) ich bin durch einen Freund zum Triathlon gekommen davor habe ich Rock ‘n Roll getanzt. Und ich bin einen Marathon in München gelaufen.

2008 habe ich das erste Mal den Triathlon in Roth gesehen wir haben einen Freund begleitet der dort gestartet ist und mein Entschluss stand fest sowas will ich auch mal machen.

Also erstmal Trainingspläne finden dann Ich habe 2009 auf der Olympischen Distanz angefangen (Erding Karlsfeld usw.) hat echt Spaß gemacht. Und wieder beim Triathlon in Roth zugesehen.

2010 dann die erste Mitteldistanz in Kraichgau und diverse Olympische Distanzen im Umfeld und zum letzten Mal Zuschauer in Roth.

2011 war es dann soweit mein erster Start auf einer Langdistanz in Roth. Da hat mich das Fieber total erwischt und ich habe seit dem Jedes Jahr Roth gefinisht.

2013 habe ich wiederum durch eine Freundin die Ute kennen gelernt und habe die ersten Trainingspläne von ihr bekommen. Seit Herbst 2014 bin ich Mitglied im Ute Mückel Team.

Michael Gniffke

Triathloninfiziert: Ja, seit 2011

Distanzen: Vom Sprint bis zur Langdistanz

Verheiratet, 2 großartige Töchter & 1 Hund

Wettkämpfe 2019: Lüttich-Bastogne-Lüttich, Challenge Heilbronn, Challenge Samorin, Ironman Hamburg

Michael Roth

ein typischer Steinbock aus Franken der meistens drauf los lebt und ständig neue Herausforderungen sucht...

keep on racing ;-)

Michaela Heyen

Ambitioniert Triathlon seit 2010 getreu dem Motto: "Erkenn, wo du stehst, wo du hinwillst. Mach deinen Plan. Und dann geh !"

Monika Wille

Begeisterte Triathletin seit 1999, seit Schwimmkurs bei Ute auch leidliche Schwimmerin!

grösste Erfolge: meine 4 Hawaii-Teilnahmen!

Monique Grossrieder

Mich hat 2009 das Triathlonfieber gepackt, zuvor habe ich Leichtathletik betrieben und mit dem Triathlon eine neue Welt mit viel Abwechsulung, neuen Herausforderungen gefunden...hier werden  Träume geträumt und Grenzen versetzt;o)

Seit 2012 werde ich von Ute betreut und bin im Ute Mückel Team. Nachdem sie mich innerhalb von einem halben Jahr für meinen ersten Ironman vorbereitet hat und ich dann auch gleich die Hawaiiquali holen konnte, mische ich seit 2013 bei den Profis mit. Dank Ute kann ich meine Leistungen stetig verbessern und habe immer wieder neue Träume, die sie mich verwirklichen lässt. Ute hilft mir mit ihrem Coaching, dass ich Familie, Beruf und Sport vereinbaren kann. Ich schäzte an ihr sehr, dass sie ein unglaublich einfühlsamer Mensch ist und für jede und jeden immer das Beste gibt - immer 100%.

Auch kann ich nun nach einigen Jahren im Ute Mückel Team sagen: das ist ein Team, wo der Teamgedanke gelebt wird - es ist immer wieder schön Teamkolleginnen oder -kollegen an verschiedenen Wettkämpfen anzutreffen und zu spüren, dass man zusammen gehört. Egal wo auf der Welt - wenn die Mückels da sind, ist man nie alleine ;o).

Nicola Wagener

Working hard for something we don't care about is called stress.
Working hard for something we love is called passion!

Oleg Herrmann

Oliver Jonas

Hallo Allerseits. Ich bin der Olly, mache Ausdauersport seid 12 Jahren. Triathlon seid 2006. Mitglied im UM-Team seit 2006. Im Augenblick pausiere ich mal wieder wegen Gelenkproblemen. Habe aber in Köln bei der LD noch eine Rechnung offen. Ob es dieses Jahr noch was gibt wird man sehen.... ich habe Zeit!!!!

Patrick Dirksmeier

Peter Dämmer

Gib niemals auf,
das ist mein Motto beim Triathlon und auch im restlichen Leben versuche ich mich daran zu halten.
Angefangen habe ich 2005 mit einer kleinen Volksdistanz beim Kohler Haardman, ich weiß nicht wer sich noch an diese Kultveranstaltung erinnert, dann plätscherte meine Triathlonkarriere so vor sich her mit ein paar Sprints. Bis ich zufällig bei Ute in einem Schwimmseminar gelandet bin ,das war im November 2007, von da an hatte mich der Ehrgeiz gepackt und ich trainierte für Mittel und Langstrecken. Mittlerweile sind es über 12 Mittel und 4 Lange geworden, ich hoffe dieses Jahr in Roth meine 5te Langdistanz erfolgreich zu finishen,,,

Peter Herrmann

Peter Mischok

Für mich war Sport schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, zumal mir die körperliche Auslastung den perfekten Ausgleich zu meiner beruflichen Verantwortung in der IT-Branche bietet, und das sowohl physisch als auch mental. Früher war ich begeisterter Fußballer, nun bin ich seit einigen Jahren im Triathlon aktiv. Das anspruchsvolle Training fordert und fördert neben der körperlichen Fitness Disziplin, Flexibilität und mentale Stärke - Eigenschaften, die mir auch in anderen Bereichen meines Lebens sehr zugutekommen. Training auf dem Rad zum Beispiel ist für mich die beste Quelle neuer Ideen und Konzepte für die Firma!

Genau das macht für mich den Reiz an diesem Sport aus und ich freue mich schon sehr auf die kommende Saison und die neuen Herausforderungen.

Rainer Albrecht

Ramon Barral

Regine Bette

Silke Neuser

Wir sind die Familie Neuser,

Fynn-Luca (2), Fred und ich die Silke.

Wir lieben Triathlon, Trails und Lanzarote. Ute ist meine absolute Lieblingstrainerin.

Wir freuen uns auf Roth 2016. da macht Fred mit und ich werde ihn wie alle anderen Teamler anfeuern.

Stefan Pax

ich bin Baujahr 1971 und lebe am Fuße der Eifel!
Als ich vor ca. 15 Jahren als völliges Greenhorn an meinen ersten Triathlon teilnahm, lief wahrlich nicht alles rund, aber eines war klar - die Kombination der drei Disziplinen und das Flair bei den Wettkämpfen hat mich begeistert!
Bis heute hat diese Lust nicht nachgelassen und frei nach dem Motto "Es gibt nichts Gutes ausser man tut es" versuche ich meine sportlichen Ansprüche in mein Leben rund um die Familie und den Beruf einzubetten und Kraft aus dem Spaß am Sport und der Leistung zu saugen.

Stefan Schulz

Vor 55 Jahren in Köln geboren, seit 53 Jahren in der Schweiz: I be ne Schwiizer!! 1. Marathon 1987 in Rio de Janeiro. Seither immer irgendwie trainiert und irgendwo mitgelaufen wo es gerade Spass gemacht hat: Köln, Wien, NYC, Hamburg, Biel 100km, Powerman. Dann hat mich IRONToni zu einem Schwimmseminar von Ute in Nottwil überredet. Das hat gereicht um mich wieder zu neuen Taten zu motivieren. Nach einem Angewöhnungsjahr und zwei 70.3-Rennen will ich jetzt mehr. Die Kinder sind gross und ich habe Zeit, die Trainingspläne der Chefin zu erfüllen.

Das bin ich gerne: Triathlet, Hobbykoch, Gerne-Esser, Hobbywinzer, Weintrinker
Das bin ich auch: Immer noch ungeduldig - aber ich arbeite dran ;-)

Stephan Wimmers

Triathlon seit 1999.... jaja, da kommt schon was zusammen an Langdistanzen, Mitteldistanzen und kurzen Wettkämpfen. :)

Im Berufsleben bin ich selbstständiger Zahntechnikermeister.

Sollte ich nicht trainieren, interessiere ich mich für Malerei, gute Literatur oder übe Ken-jutsu und Tanto-Do.

Stephanie Steybe

Hallo liebes Ute-Mückel-Team,

ich bin die Steffi Steybe und mache seit ca. 7 Jahren Triathlon.
Langsam angefangen, nachdem alle Kinder aus dem Gröbsten raus waren, mit Volksdistanzen, dann Olympisch über Mitteldistanz bis letztes Jahr (2018) Langdistanz in Roth.
Dies hat so viel Spaß gemacht und war erfolgreich, so dass ich dieses Jahr noch einmal starten werde.

Schön, im Team dabei zu sein.

Susanne Rotard

Thomas Astheimer

Thomas Bassauer

ich sitze nur in meinem Beruf, und das zu allem Übel auch noch festgeschnallt auf einem Stuhl der sich elektrisch vor, zurück, hoch und runter fahren lässt.
Dies wird gelegentlich unterbochen durch kurze Spaziergänge auf die vordere Flugzeugtoilette und/oder einem kurzen "Flirt" mit der Purserette.
Also schwimme, radle und laufe ich sehr gerne, denn Triathlon ist ein geiler Sport.

Thomas Manitta

Meinen ersten Triathlon habe ich im zarten Alter von 43 Jahren im schönen Regensburg absolviert. Vorher hat man mich schon mal als Schönwetterjogger oder beim Semmelchen holen mit dem Radl angetroffen.

Inzwischen, vier Jahre später, wollen 4 Fahrräder, etliche Paar Laufschuhe und ein gutes Dutzend Schwimmbrillen, Pullbuoys und Paddles regelmäßig bewegt werden. Warum? Nun, bleibt mir die tägliche Dosis artgerechte Haltung für längere Zeit verwehrt, beginne ich Stromkabel anzuknabbern, meine Kollegen zu schubsen und mich an der Kinokasse vorzudrängeln. Dies kann niemand ernsthaft wollen!

Meine Paradedisziplin übrigens ist das Zielbuffet. Hier laufe ich zu wahrer Höchstform auf und vollbringe schier Unvorstellbares. Ansonsten lande ich eher mal aus Versehen auf vorderen Platzierungen; meine erste Mitteldistanz habe ich 2012 mit Anstand im Mittelfeld gefinisht.

Nachdem ich seit geraumer Zeit gezielt daran arbeite, Ute mit meiner ästhetisch unvergleichlichen Schwimmerei zur Verzweiflung zu treiben, war es mir vergönnt im Rahmen des Teamtreffens 2012 in Euer tolles Team aufgenommen zu werden. Ich freue mich auf viele schöne gemeinsame Kilometer mit Euch!

Thomas Misera

Angefangen mit Triathlon habe ich 2007, als ein Freund mich ins kalte Wasser geworfen hat und mir die Anmeldung zum Möhnesee Triathlon OD zum Geburtstag geschenkt hat. Danach habe ich erstmal gesagt, trainieren, trainieren und trainieren...... Dann habe ich ab 2009 wieder regelmäßig an verschiedenen Wettkämpfen teilgenommen. Da ich Hobbysportler bin und teilweise beruflich im Maschinenbau sehr eingespannt bin und durch die ganze Welt reise, habe ich mich für die Sprint/Volks und Olympische Distanz entschieden. Was ich mehr oder weniger auch vom Training her schaffe.

Thomas Schier

Ich freue mich Teil diese großartigen Teams sein zu dürfen!

 

Thore Levetzow

Tina Rinne-Luuk

kommt noch ;o)

Tracey Bulmer

Uta Knape

Mühe geben allein reicht nicht...

Uwe Daut

Triathlon since 1992
Member of Ute's Team since 2011 and it's the best team of the world!!!

Verena Foth

Triathlon ist ein Hobby, das mir richtig Spass macht. Ute hat mir dafür das Kraulschwimmen beigebracht. Sie und das ganze Team sind spitze.

Volker Glauber

Früher war ich ein ambitionierter Triathlet, meinen ersten Ironman habe ich 2006 in Frankfurt gemacht. Heute ist mir bei jedem Wettkampf nur noch wichtig, gut und heil anzukommen.

Werner Kraus

Willy Gielen

Hallo, ich bin Willy, Jahrgang 1966, komme aus Belgien und wohne seit nunmehr über 20 Jahre bei Hannover. Ich bin über mein Frau tina zum Triathlon und über die Schwimmseminare und das Ute Coaching zum Team gekommen.

Im Jahr 2011 habe ich meine erste Langdistanz gemacht und bin total angefixt.

Wolfgang Richmann

Geb. 1950, mit 62 Jahren mit dem Triathlon begonnen.
Davor in 30 Jahren alle Strecken zwischen 5 km und 100 km gelaufen.
Im vorigen Jahr fast zum Ironman geworden. Aber in 
Hamburg kein Schwimmen.
Aber hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Mein Motto: Ich mache weiter solange ich gesund bin. 

Yvonne Sterzing

Ute Mückel

Mein Traum: ein Team!

Mein Ziel: ein Team!

Die Realität: das beste Team!!!!!

Ailine Roland

Alexander Borowski

Alexander Freiesleben

Seit 2001 mit Triathlonsport verbunden, seit 2007 im Team und fühl mich hier richtig wohl und hoffe dass es anderen auch so geht.

Und was ich schon immer sagen wollte: Triathleten sind alle verrückt!!! :-)

Alexandra Mitschke

<....>

dingdidldingdungding.... :-)

keep on racing... :-)

Andreas Bellscheidt

Viele nennen es verrückte Quälerei, wir Triathleten nennen es Leidenschaft. Just do it!

 

Axel Gerock

Ich freue mich, Teil eines so tollen Teams zu sein. Ich bin leidenschaftlicher Hobbytriathlet – und dank Ute auf dem Weg immer wieder zu neuen persönlichen Bestzeiten.

Beim Training und bei den Wettkämpfen suche ich vor allem einen Ausgleich zu meinem sehr fordernden Berufsleben. Genauso wichtig sind mir der Spaß am Sport und der Teamgedanke. Ob während der Wettkämpfe, beim gemeinsamen Training am Wochenende oder im Trainingslager: die dort entstandenen Freundschaften möchte ich nicht mehr missen!

Sportlich war ich eigentlich schon immer. In der Jugend war ich Florett- und Degenfechter. Im Sommer liebe ich Wasserski, im Winter fahre ich leidenschaftlich und schnell auf Schnee. Mit dem Schwimmen habe ich zwar erst sehr spät begonnen - doch rasch den Spaß daran gefunden. Seit 2009 arbeite ich nun mit Ute Mückel an meiner Fitness – und von Jahr zu Jahr wird es intensiver.

Seit 2010 auf Wettkämpfen unterwegs - zuerst viele olympische Distanzen (Kraichgau, Viernheim, Schluchsee; Nyon ), dann sehr viele Mitteldistanzen (Kraichgau, Mallorca, Walchsee, Zell am See /Kaprun) und in 2014 + 2015 die ersten beiden Langdistanzen in Roth. Auf ein spannendes und sportliches 2016 und die weitere Arbeit mit Ute freue ich mich daher ganz besonders.

Doch am Allerwichtigsten sind mir meine beiden Kinder, auf die ich sehr stolz bin: meine 20-jährige Tochter und mein Sohn, 18 Jahre, die mir nicht nur als anfeuernde Zuschauer an der ein oder anderen Wettkampfstrecke sehr viel Kraft geben.

Bernd Piening

Bettina Imig

Boernie Kefer

Carsten Henseleit

Hallo, ich bin Jahrgang 1969 und mache seit 8 Jahren Triathlon. Davor bzw. immer noch bestreite ich Berg-Marathons. Kurz um alles was nach Extrem schnuppert reizt  mich.

Cesare Trabattoni

Non mollare mai!

Christian Witte

Clemens Scholzen

2013 war ich froh, nach 5km Laufen nur ca. zwei Tage schmerzen zu spüren, von Schwimmen gar nicht zu sprechen....In der Zwischenzeit geht es etwas besser :)....Immer schön dem Ziel entgegen mit der Vorfreude auf das after Race Goody

 

Daniela Cornehls

Wir, Daniela und Heiko kommen aus Norderstedt bei Hamburg .

Sport hat uns schon immer sehr gut gefallen, vom Westernreiten, Radfahren, Laufen über Fitnesskurs und Bodybuilding war alles dabei.

Ein Bericht über Triathlon hat unser Interesse geweckt und siehe da, es gab eine Triathlon Veranstaltung in Norderstedt, quasi vor der Haustür.

Der My First -Triathlon am 04.09.15 wurde also gebucht (200 M Schwimmen, 10 Km Rad und 2,5 KM laufen)

Rad und Laufen kein Problem und das Schwimmen…“Ach die Schwimmtrainer im Fitness-Studio können uns das sicher mal schnell erklären, wie das mit dem Kraulschwimmen geht.

Wir bekamen dann aber zu hören „Mal eben schnell, geht auf keinen Fall!“ Als wir im Schwimmkurs nach 25 Metern „Kraulen“ mit Schnappatmung am Beckenrand nach Luft gerungen haben, wussten wir auch was sie damit meinten 😉

Den Mini-Triathlon haben wir, trotz des Schwimmens, gut gemeistert und waren ab da mit dem Triathlon-Virus infiziert.

Während eines Mallorca Urlaubs im Viva Blue, haben wir ein Ute Camp beobachten dürfen und überlegt, so ein Camp auch mal für uns auszuprobieren.

Gesagt und getan!

Wir haben nette Leute kennengelernt und fühlten uns bei Ute super gut aufgehoben.

Deshalb freuen wir uns sehr Teil dieses großartigen Teams sein zu dürfen!!!

Dieses Jahr nehmen wir unsere erste LD in Hamburg in Angriff und sind froh Ute an unserer Seite zu haben.

Egmont Foth

Sport gehört für mich genauso selbstverständlich zu meinem Leben wie meine Familie und mein Beruf. Triathlon ist die ideale Sportart, um mich rundum wohl zu fühlen. Nach verschiedenen anderen Sportarten, zu denen auch das Marathonlaufen gehörte, habe ich 2013 mit dem Triathlon begonnen. Ute hat mir das Kraulschwimmen beigebracht und in ihren Triathloncamps habe ich gute Freunde gefunden, mit denen wir, mein Frau und ich, gerne unseren sportlichen Urlaub verbringen.

Elfie Baltes

Hallo, ich bin Jahrgang 1955, lebe in Wiesbaden. Zum Triathlon kam ich 2003: nach zwölf Marathon's und einem Ermüdungsbruch im Fuß war Schwimmen und Radfahren angesagt. Kraulen konnte ich gar nicht, unser Schwimmtrainer meinte, das sieht aus nach Hundepaddeln, die Trainerin fand: ich stehe im Wasser wie ein Bergsteiger. Auch zwei Wochenend-Seminare haben zu keiner Verbesserung beigetragen, ich wollte Triathlon schon an den Nagel hängen. Dann besuchte ich im Dezember 2004 bei Ute ein Schwimmseminar und siehe da, es geht doch: habe nun vier IM gefinisht! Meine Bestzeit Schwimmen: 1:16. 2010 bin ich bei einem Sprint (die kurzen Sachen sind nicht meine Stärke, muss mich immer so hetzen) in Limburg als zweite Frau aus dem Wasser!

Elke van Engelen

Die ersten 50 Jahre des Lebens sind TEXT, der Rest ist KOMMENTAR!

Respektvoll und liebevoll im Miteinander macht uns zu einem besonderen Team! Ich bin stolz, dabei zu sein!

Guido Buderath

Heike Frahnert

Ich habe in der Vergangenheit schon viele Sportarten ausprobiert. Bis 2010 war ich vor allem viel mit dem Rad auf der Straße und Gelände unterwegs.
Das war mir dann irgendwann zu langweilig, deshalb habe ich mit dem Laufen angefangen.
Jetzt war der Schritt zum ersten Triathlon nicht mehr weit.

Im Team bin ich seit Ende 2016 und Ute kümmert sich schon etwas länger darum, dass es mir beim Training nicht langweilig wird.
Ich bin gespannt, was wir in den nächsten Jahren noch gemeinsam erreichen!

Heiko Cornehls

Wir, Daniela und Heiko kommen aus Norderstedt bei Hamburg .

Sport hat uns schon immer sehr gut gefallen, vom Westernreiten, Radfahren, Laufen über Fitnesskurs und Bodybuilding war alles dabei.

Ein Bericht über Triathlon hat unser Interesse geweckt und siehe da, es gab eine Triathlon Veranstaltung in Norderstedt, quasi vor der Haustür.

Der My First -Triathlon am 04.09.15 wurde also gebucht (200 M Schwimmen, 10 Km Rad und 2,5 KM laufen)

Rad und Laufen kein Problem und das Schwimmen…“Ach die Schwimmtrainer im Fitness-Studio können uns das sicher mal schnell erklären, wie das mit dem Kraulschwimmen geht.

Wir bekamen dann aber zu hören „Mal eben schnell, geht auf keinen Fall!“ Als wir im Schwimmkurs nach 25 Metern „Kraulen“ mit Schnappatmung am Beckenrand nach Luft gerungen haben, wussten wir auch was sie damit meinten 😉

Den Mini-Triathlon haben wir, trotz des Schwimmens, gut gemeistert und waren ab da mit dem Triathlon-Virus infiziert.

Während eines Mallorca Urlaubs im Viva Blue, haben wir ein Ute Camp beobachten dürfen und überlegt, so ein Camp auch mal für uns auszuprobieren.

Gesagt und getan!

Wir haben nette Leute kennengelernt und fühlten uns bei Ute super gut aufgehoben.

Deshalb freuen wir uns sehr Teil dieses großartigen Teams sein zu dürfen!!!

Dieses Jahr nehmen wir unsere erste LD in Hamburg in Angriff und sind froh Ute an unserer Seite zu haben.

Holger Hartmann

Huib van Engelen

Triathlon bedeutet für mich: mit Disziplin und Spaß jeden Tag neue Schritte zu machen auf dem Weg zum Erreichen meines Ziels. Das Ganze mit großartiger Unterstützung durch Ute Mückel!

 

Isabella Henseleit

Jahrgang 1972 und seit 2010 Triathletin: olympisch, Staffel-Rad in Roth, Staffel-Schwimmen beim Inferno Mürren / Schweiz, und hoffentlich auch bald IM 70.3.

Bei seinen vielen Bergmarathons begleiten wir unseren Bärli und feuern ihn begeistert an- das braucht auch Kondition! :-)

Lisa Beck-Werz

"Nichts ist mühsam, was man willig tut" zumindest langfristig :-)

Lutz Richter

Meine Name ist Lutz und ich gehöre zu den Ältesten hier im Kreis, mache seit 1996 Ausdauersport und seit 1999 Triathlon mit Schwerpunkt Langstrecke. Der Vorteil hier, man kann Talent durch Trainingsfleiß ersetzen, denn ich bin sowohl bewegungstechnisch, als auch ansonsten sportlich ziemlich talentfrei.

Dies hat mich auch bewogen, Ute´s Kompetenz in Sachen Schwimmen in Anspruch zu nehmen und sie hat die Hoffnung liebenswürdigerweise immer noch nicht aufgegeben....und ich will ihr die Hoffnung auch nicht nehmen ;-). Also schwimme, radele und laufe ich weiter durch die Gegend, unterstützt durch Ute´s Trainingspläne.

Ich kann sagen, daß ich seit 2001  so ziemlich viele Höhen und Tiefen des Sports miterlebt habe, aber irgendwie ist dieser Sport und besonders die Langdistanz für mich immer noch so faszinierend, daß ich mich jedes Jahr wieder zu einer und manchmal auch zu einer weiteren Langdistanz hinreißen lasse. Allerdings frage ich mich auch jedes Mal, wenn ich vorm Start ins Wasser gehe, warum ich mir das eigentlich wieder antue.

Freue mich , hier im Team zu sein und die anderen näher kennenzulernen.

Gruß und allzeit unfallfreies Training!

Lutz

Marco Wolf

6 Jahre hat es gedauert, nun bin ich hier :).

Seit meinem ersten Langdistanz Start 2008 in Roth treibt mich Ute von Bestzeit zu Bestzeit, mit allen Höhen und Tiefen ;). Ich mache auf jeden Fall so lange weiter bis es dann mal für Hawaii reicht :).

Markus Flade

Markus Hofmann

Hallo, ich bin der Markus, Jahrgang 1977 und gebürtiger Nürnberger. 

Triathlon mache ich seit 2005 und war bis 2018 auf allen Distanzen zu Hause. Aktuell bin ich nur noch Passiv-Triathlet, werde aber bestimmt bei dem einen oder anderen Wettkampf als Anfeuerer dabei sein.

Bild © af-photo.de

Martin Braun

Hallo, ich heiße Martin, bin Jahrgang 1962, wohne im Schwabenländle und liebe diesen Sport.

Zwischen 2008 und 2013 hatte ich mehrere sehr heftige Unfälle, die mir 10 Frakturen und eine unangenehme Lähmung am rechten Fuß einbrachten. Noch Anfang 2012 prophezeite mir mein Orthopäde, dass ich niemals wieder ohne zu humpeln gehen könnte. Als ich mich 2013 dem Triathlonsport zuwandte, tat ich es in der Hoffnung, dass eine so vielseitige sportliche Anforderung meiner Wiederherstellung am dienlichsten sein könnte. Die Anfänge waren schmerzhaft und forderten ganz viel Geduld. Inzwischen genieße ich den Sport sehr, habe schon einige Mitteldistanzen und einen Laufmarathon absolviert. 2019 hoffe ich, meine erste Langdistanz zu finishen.

Auf Utes Team bin ich über eines ihrer tollen Trainingscamps gestoßen. Es ist einfach schön mit so netten Leuten die gemeinsame Leidenschaft zu teilen. Also bin ich sehr gerne dem Team beigetreten. Ute begleitet uns mit ganz viel Sachverstand und guter Laune. Das tut Körper und Seele gut. Dafür vielen, lieben Dank.

Michael Borowski

Hi mein Name ist Michael (Mike) ich bin durch einen Freund zum Triathlon gekommen davor habe ich Rock ‘n Roll getanzt. Und ich bin einen Marathon in München gelaufen.

2008 habe ich das erste Mal den Triathlon in Roth gesehen wir haben einen Freund begleitet der dort gestartet ist und mein Entschluss stand fest sowas will ich auch mal machen.

Also erstmal Trainingspläne finden dann Ich habe 2009 auf der Olympischen Distanz angefangen (Erding Karlsfeld usw.) hat echt Spaß gemacht. Und wieder beim Triathlon in Roth zugesehen.

2010 dann die erste Mitteldistanz in Kraichgau und diverse Olympische Distanzen im Umfeld und zum letzten Mal Zuschauer in Roth.

2011 war es dann soweit mein erster Start auf einer Langdistanz in Roth. Da hat mich das Fieber total erwischt und ich habe seit dem Jedes Jahr Roth gefinisht.

2013 habe ich wiederum durch eine Freundin die Ute kennen gelernt und habe die ersten Trainingspläne von ihr bekommen. Seit Herbst 2014 bin ich Mitglied im Ute Mückel Team.

Michael Gniffke

Triathloninfiziert: Ja, seit 2011

Distanzen: Vom Sprint bis zur Langdistanz

Verheiratet, 2 großartige Töchter & 1 Hund

Wettkämpfe 2019: Lüttich-Bastogne-Lüttich, Challenge Heilbronn, Challenge Samorin, Ironman Hamburg

Michael Roth

ein typischer Steinbock aus Franken der meistens drauf los lebt und ständig neue Herausforderungen sucht...

keep on racing ;-)

Michaela Heyen

Ambitioniert Triathlon seit 2010 getreu dem Motto: "Erkenn, wo du stehst, wo du hinwillst. Mach deinen Plan. Und dann geh !"

Monika Wille

Begeisterte Triathletin seit 1999, seit Schwimmkurs bei Ute auch leidliche Schwimmerin!

grösste Erfolge: meine 4 Hawaii-Teilnahmen!

Monique Grossrieder

Mich hat 2009 das Triathlonfieber gepackt, zuvor habe ich Leichtathletik betrieben und mit dem Triathlon eine neue Welt mit viel Abwechsulung, neuen Herausforderungen gefunden...hier werden  Träume geträumt und Grenzen versetzt;o)

Seit 2012 werde ich von Ute betreut und bin im Ute Mückel Team. Nachdem sie mich innerhalb von einem halben Jahr für meinen ersten Ironman vorbereitet hat und ich dann auch gleich die Hawaiiquali holen konnte, mische ich seit 2013 bei den Profis mit. Dank Ute kann ich meine Leistungen stetig verbessern und habe immer wieder neue Träume, die sie mich verwirklichen lässt. Ute hilft mir mit ihrem Coaching, dass ich Familie, Beruf und Sport vereinbaren kann. Ich schäzte an ihr sehr, dass sie ein unglaublich einfühlsamer Mensch ist und für jede und jeden immer das Beste gibt - immer 100%.

Auch kann ich nun nach einigen Jahren im Ute Mückel Team sagen: das ist ein Team, wo der Teamgedanke gelebt wird - es ist immer wieder schön Teamkolleginnen oder -kollegen an verschiedenen Wettkämpfen anzutreffen und zu spüren, dass man zusammen gehört. Egal wo auf der Welt - wenn die Mückels da sind, ist man nie alleine ;o).

Nicola Wagener

Working hard for something we don't care about is called stress.
Working hard for something we love is called passion!

Oleg Herrmann

Oliver Jonas

Hallo Allerseits. Ich bin der Olly, mache Ausdauersport seid 12 Jahren. Triathlon seid 2006. Mitglied im UM-Team seit 2006. Im Augenblick pausiere ich mal wieder wegen Gelenkproblemen. Habe aber in Köln bei der LD noch eine Rechnung offen. Ob es dieses Jahr noch was gibt wird man sehen.... ich habe Zeit!!!!

Patrick Dirksmeier

Peter Dämmer

Gib niemals auf,
das ist mein Motto beim Triathlon und auch im restlichen Leben versuche ich mich daran zu halten.
Angefangen habe ich 2005 mit einer kleinen Volksdistanz beim Kohler Haardman, ich weiß nicht wer sich noch an diese Kultveranstaltung erinnert, dann plätscherte meine Triathlonkarriere so vor sich her mit ein paar Sprints. Bis ich zufällig bei Ute in einem Schwimmseminar gelandet bin ,das war im November 2007, von da an hatte mich der Ehrgeiz gepackt und ich trainierte für Mittel und Langstrecken. Mittlerweile sind es über 12 Mittel und 4 Lange geworden, ich hoffe dieses Jahr in Roth meine 5te Langdistanz erfolgreich zu finishen,,,

Peter Herrmann

Peter Mischok

Für mich war Sport schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, zumal mir die körperliche Auslastung den perfekten Ausgleich zu meiner beruflichen Verantwortung in der IT-Branche bietet, und das sowohl physisch als auch mental. Früher war ich begeisterter Fußballer, nun bin ich seit einigen Jahren im Triathlon aktiv. Das anspruchsvolle Training fordert und fördert neben der körperlichen Fitness Disziplin, Flexibilität und mentale Stärke - Eigenschaften, die mir auch in anderen Bereichen meines Lebens sehr zugutekommen. Training auf dem Rad zum Beispiel ist für mich die beste Quelle neuer Ideen und Konzepte für die Firma!

Genau das macht für mich den Reiz an diesem Sport aus und ich freue mich schon sehr auf die kommende Saison und die neuen Herausforderungen.

Rainer Albrecht

Ramon Barral

Regine Bette

Silke Neuser

Wir sind die Familie Neuser,

Fynn-Luca (2), Fred und ich die Silke.

Wir lieben Triathlon, Trails und Lanzarote. Ute ist meine absolute Lieblingstrainerin.

Wir freuen uns auf Roth 2016. da macht Fred mit und ich werde ihn wie alle anderen Teamler anfeuern.

Stefan Pax

ich bin Baujahr 1971 und lebe am Fuße der Eifel!
Als ich vor ca. 15 Jahren als völliges Greenhorn an meinen ersten Triathlon teilnahm, lief wahrlich nicht alles rund, aber eines war klar - die Kombination der drei Disziplinen und das Flair bei den Wettkämpfen hat mich begeistert!
Bis heute hat diese Lust nicht nachgelassen und frei nach dem Motto "Es gibt nichts Gutes ausser man tut es" versuche ich meine sportlichen Ansprüche in mein Leben rund um die Familie und den Beruf einzubetten und Kraft aus dem Spaß am Sport und der Leistung zu saugen.

Stefan Schulz

Vor 55 Jahren in Köln geboren, seit 53 Jahren in der Schweiz: I be ne Schwiizer!! 1. Marathon 1987 in Rio de Janeiro. Seither immer irgendwie trainiert und irgendwo mitgelaufen wo es gerade Spass gemacht hat: Köln, Wien, NYC, Hamburg, Biel 100km, Powerman. Dann hat mich IRONToni zu einem Schwimmseminar von Ute in Nottwil überredet. Das hat gereicht um mich wieder zu neuen Taten zu motivieren. Nach einem Angewöhnungsjahr und zwei 70.3-Rennen will ich jetzt mehr. Die Kinder sind gross und ich habe Zeit, die Trainingspläne der Chefin zu erfüllen.

Das bin ich gerne: Triathlet, Hobbykoch, Gerne-Esser, Hobbywinzer, Weintrinker
Das bin ich auch: Immer noch ungeduldig - aber ich arbeite dran ;-)

Stephan Wimmers

Triathlon seit 1999.... jaja, da kommt schon was zusammen an Langdistanzen, Mitteldistanzen und kurzen Wettkämpfen. :)

Im Berufsleben bin ich selbstständiger Zahntechnikermeister.

Sollte ich nicht trainieren, interessiere ich mich für Malerei, gute Literatur oder übe Ken-jutsu und Tanto-Do.

Stephanie Steybe

Hallo liebes Ute-Mückel-Team,

ich bin die Steffi Steybe und mache seit ca. 7 Jahren Triathlon.
Langsam angefangen, nachdem alle Kinder aus dem Gröbsten raus waren, mit Volksdistanzen, dann Olympisch über Mitteldistanz bis letztes Jahr (2018) Langdistanz in Roth.
Dies hat so viel Spaß gemacht und war erfolgreich, so dass ich dieses Jahr noch einmal starten werde.

Schön, im Team dabei zu sein.

Susanne Rotard

Thomas Astheimer

Thomas Bassauer

ich sitze nur in meinem Beruf, und das zu allem Übel auch noch festgeschnallt auf einem Stuhl der sich elektrisch vor, zurück, hoch und runter fahren lässt.
Dies wird gelegentlich unterbochen durch kurze Spaziergänge auf die vordere Flugzeugtoilette und/oder einem kurzen "Flirt" mit der Purserette.
Also schwimme, radle und laufe ich sehr gerne, denn Triathlon ist ein geiler Sport.

Thomas Manitta

Meinen ersten Triathlon habe ich im zarten Alter von 43 Jahren im schönen Regensburg absolviert. Vorher hat man mich schon mal als Schönwetterjogger oder beim Semmelchen holen mit dem Radl angetroffen.

Inzwischen, vier Jahre später, wollen 4 Fahrräder, etliche Paar Laufschuhe und ein gutes Dutzend Schwimmbrillen, Pullbuoys und Paddles regelmäßig bewegt werden. Warum? Nun, bleibt mir die tägliche Dosis artgerechte Haltung für längere Zeit verwehrt, beginne ich Stromkabel anzuknabbern, meine Kollegen zu schubsen und mich an der Kinokasse vorzudrängeln. Dies kann niemand ernsthaft wollen!

Meine Paradedisziplin übrigens ist das Zielbuffet. Hier laufe ich zu wahrer Höchstform auf und vollbringe schier Unvorstellbares. Ansonsten lande ich eher mal aus Versehen auf vorderen Platzierungen; meine erste Mitteldistanz habe ich 2012 mit Anstand im Mittelfeld gefinisht.

Nachdem ich seit geraumer Zeit gezielt daran arbeite, Ute mit meiner ästhetisch unvergleichlichen Schwimmerei zur Verzweiflung zu treiben, war es mir vergönnt im Rahmen des Teamtreffens 2012 in Euer tolles Team aufgenommen zu werden. Ich freue mich auf viele schöne gemeinsame Kilometer mit Euch!

Thomas Misera

Angefangen mit Triathlon habe ich 2007, als ein Freund mich ins kalte Wasser geworfen hat und mir die Anmeldung zum Möhnesee Triathlon OD zum Geburtstag geschenkt hat. Danach habe ich erstmal gesagt, trainieren, trainieren und trainieren...... Dann habe ich ab 2009 wieder regelmäßig an verschiedenen Wettkämpfen teilgenommen. Da ich Hobbysportler bin und teilweise beruflich im Maschinenbau sehr eingespannt bin und durch die ganze Welt reise, habe ich mich für die Sprint/Volks und Olympische Distanz entschieden. Was ich mehr oder weniger auch vom Training her schaffe.

Thomas Schier

Ich freue mich Teil diese großartigen Teams sein zu dürfen!

 

Thore Levetzow

Tina Rinne-Luuk

kommt noch ;o)

Tracey Bulmer

Uta Knape

Mühe geben allein reicht nicht...

Uwe Daut

Triathlon since 1992
Member of Ute's Team since 2011 and it's the best team of the world!!!

Verena Foth

Triathlon ist ein Hobby, das mir richtig Spass macht. Ute hat mir dafür das Kraulschwimmen beigebracht. Sie und das ganze Team sind spitze.

Volker Glauber

Früher war ich ein ambitionierter Triathlet, meinen ersten Ironman habe ich 2006 in Frankfurt gemacht. Heute ist mir bei jedem Wettkampf nur noch wichtig, gut und heil anzukommen.

Werner Kraus

Willy Gielen

Hallo, ich bin Willy, Jahrgang 1966, komme aus Belgien und wohne seit nunmehr über 20 Jahre bei Hannover. Ich bin über mein Frau tina zum Triathlon und über die Schwimmseminare und das Ute Coaching zum Team gekommen.

Im Jahr 2011 habe ich meine erste Langdistanz gemacht und bin total angefixt.

Wolfgang Richmann

Geb. 1950, mit 62 Jahren mit dem Triathlon begonnen.
Davor in 30 Jahren alle Strecken zwischen 5 km und 100 km gelaufen.
Im vorigen Jahr fast zum Ironman geworden. Aber in 
Hamburg kein Schwimmen.
Aber hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Mein Motto: Ich mache weiter solange ich gesund bin. 

Yvonne Sterzing