Liebe Teamkollegen,

beim 5i50 Zürich ging ich hoch motiviert in den Rolling Start und habe mich in die Gruppe der ‘moderaten’ Schwimmer eingeteilt. Normalerweise gehe ich freiwillig in die letze, also in die Gruppe der ‘gemütlichen’ Schwimmer. Nach der für mich super Zeit von 32 Minuten in Hamburg vor 2 Wochen (mit Neo) bin ich gestern etwas mutiger gewesen und habe das Schwimmen bei warmen 24 Grad Wassertemperatur im kristallklaren Zürichsee doch wieder vergeigt. Eine gerade Linie zu schwimmen ist irgendwie nicht mein Ding 😉 So kam ich mit sehr enttäuschenden 42 Minuten aus dem Wasser und in die grosse Wechselzone. Um beim zweiten Wechsel flink zu sein wie ein Wiesel ziehe ich schon immer im T1 meine pinken Socken an, die natürlich passend zu unseren sebamed Farben sind. Es gilt drei Runden zu absolvieren, also drei Mal hoch zum Heartbreak Hill mit insgesamt knapp 300 Höhenmetern. 1:14 Stunden ist ok für mich und auf der flachen Laufstrecke waren es dann die angekündigten 30 Grad und viel Sonne. Mit 52 Minuten bin ich zufrieden, bei den Wasserstationen bin ich gegangen und habe mich immer gut kühlen können.

Mit 2:56 Stunden bin ich im Endeffekt zufrieden, denn es hat wie immer viel Spass gemacht.